Posts Tagged ‘sommer’

Erdbeer-Vanille Popsicles

erdbeer_Popcicles_5Endlich habe ich die schöne Form für Eis am Stiel gefunden. Vor dem Urlaub waren wir in Dortmund shoppen und da habe ich bei TkMaxx diese Eisform gefunden.
erdbeer_Popcicles_3Bisher habe ich meist kleine Einweg-Schnapsbecher benutzt, aber das sieht nicht so schick aus ;)
erdbeer_Popcicles_2Es musste mal wieder ein Erdbeereis werden, mit Vanille verfeinert – sehr lecker! Ich habe es mal wieder “freestyle” gemacht, aber wie schon mal gesagt, beim Eis kann man nicht viel falsch machen.
erdbeer_Popcicles_4Erdbeer-Vanille Popcicles:
1 Becher Schlagsahne
1 Becher Joghurt
1 Schale Erdbeeren (ca. 250 g)
1 Vanillezucker (der echte! kein Vanilin o.ä.)
Rohrzucker (nach Geschmack süßen)

Ein paar Erdbeeren habe ich in kleine Stücke geschnitten und den Rest püriert.

Die Schlagsahne steif schlagen und Vanillezucker einrieseln lassen.
Ein kleine Portion Vanillesahne abnehmen (ist für das weisse Ende).

In die Vanillesahne den Joghurt, die pürierten und kleingeschnittenen
Erdbeeren unterheben und mit Zucker (oder Agavendicksat) nach Geschmack süßen.

Die Eisform habe ich zu ca. 3/4 mit der Erdbeermasse und 1/4 mit der weissen Vanillesahne befüllt.
Die kleinen Eisspaten (klick) versenken und ab ins Gefrierfach.
erdbeer_Popcicles_1
Nach  ein paar Stunden sind die Erdbeer-Vanille Popcicles fertig.

Kroatien – Plitvička jezera – Reisebericht No. 3

 

Plitvice_jezera_2An einem Tag haben wir einen Tagesausflug zum Nationalpark “Plitvicer Seen” gemacht.
Das war ein richtiges Highlight! Die Landschaft und die Wasserfälle sind atemberaubend.
Plitvice_jezera_3Das Wasser klar und an vielen Stellen scheint es türkisfarben,
das Farbenspiel des Wassers und der Pflanzen sind einfach WOW!
Plitvice_jezera_1Um alles in aller Ruhe zu sehen, sollte man schon mehrere Stunden einplanen. Das Wegenetz ist sehr gut ausgebaut, die Pfade sind gut zu laufen und  auch kleinere Kinder schaffen den Weg gut zu Fuss, Bequeme und feste Schuhe vorausgesetzt.
Plitvice_jezera_10Plitvice_jezera_11
Aber den Kinderwagen müsst Ihr unbedingt im Auto lassen, das ist sehr unpraktisch, den mitzuschleppen. Eine gute Trage ist gold wert ;))
Plitvice_jezera_25Wir sind gestartet von Eingang 2, der liegt mittendrin am “Jezero Kozjak”.
Plitvice_jezera_24Plitvice_jezera_22Mit dem Boot fährt man ganz kurz über den See und von da aus geht es hoch zu den oberen Seen.
Plitvice_jezera_20Plitvice_jezera_21Wir haben einen guten Tag erwischt, viel Sonnenschein und angenehme 25°.
Plitvice_jezera_19Überall schwirrten Schmetterlinge rum.
Plitvice_jezera_17Plitvice_jezera_18Grosse Libellen waren überall am Wasser.
Plitvice_jezera_16Plitvice_jezera_15Die dunkelblauen Libellen fand ich am allerschönsten.
Plitvice_jezera_23Der Weg ist direkt am Wasser, an vielen Stellen sah man die Fische.
Ich glaube, die werden oft von Besuchern gefüttert, weil sie schienen auf etwas zu warten.
Plitvice_jezera_14Wer sich für Hintergrundinformationen interessiert, schaut auf die offizielle Seite des Nationalparkes (klick), auch auf deutsch sind alle Inhalte verfügbar.
Plitvice_jezera_5Plitvice_jezera_4Plitvice_jezera_13Plitvice_jezera_6Plitvice_jezera_7Wenn man den Weg um die oberen Seen fertig gewandert ist, kommt man wieder an dem grossen See “Kozjak” an. Von da aus fährt man mit den Booten quer über den See und kann von da aus die unteren Seen erkunden. Wer Hunger hat, findet an dem Platz auch ein Bistro.
Plitvice_jezera_27Ganz am Ende der Strecke gibt es (als Belohnung) den ganz grossen Wasserfall. Leider waren die Kinder schon so platt, dass wir den Abstecher nicht mehr gemacht haben. Der Weg hinauf zum Ausgang bzw. zur Bushaltestelle war ganz schön anstrengend, aber man wird mit einer grandiosen Aussicht belohnt.
Plitvice_jezera_26

1 2 3 4 5