Posts Tagged ‘reisen’

Kroatien kulinarisch – Reisebericht No. 4

kroatien_food_1Das Beste zum Schluss!
Das Essen in Kroatien war soooo lecker, wir sind voll auf unsere Kosten gekommen.
kroatien_Pag_21Wir sind genau zur richtigen Zeit gefahren, es gab überall frische Feigen. Wir lieben sie!
kroatien_Pag_23Das Dorf “Smokvica” heisst übersetzt “kleine Feige” ;)
überall waren Feigenbäume und wir konnten die Früchte frisch vom Baum pflücken.
kroatien_food_2Auch ganz frische Pfirsiche und andere Früchte gab es an jeder Ecke zu kaufen.kroatien_food_4Was uns besonders gut gefallen hatte, dass die Gastgeber uns zweimal “bekocht” haben.
kroatien_food_3kroatien_food_5Einmal gab es leckere Kartoffeln mit Hähnchenheulen und Tomatensalat.
Die Tomaten, Zwiebeln und Kartoffeln waren aus dem eigenen Anbau.
kroatien_food_6Das zweite Mal gab es ganz frischen Fisch & Kalmaren,
morgens schwammen sie noch in der Adria ;)
kroatien_food_8Die Fische und die Kalmaren wurden zusammen mit den Kartoffeln im Holzfeuer gedünstet.
kroatien_food_9Mit viel Olivenöl, Knoblauch und frischen Rosmarin gewürzt – ein Traum!
kroatien_food_7Ein gut gekühlter Weisswein sowie musikalische “Begleitung” am Abend war Genuss pur.
kroatien_Pag_Stadt_24kroatien_Pag_Stadt_23Abends haben wir oft in der Staft Pag gegessen. Rund um das Zentrum gibt es ganz viele Restaurants.
kroatien_food_10Wir haben in einigen Konobas gegessen. Am allerallerbesten hat es uns hier geschmeckt.
Etwas “versteckt”, auf der Vangrada ulica findet Ihr die Konoba “Bodulo”.
kroatien_food_11Das Restaurant hat einen sehr gemütlichen, weinberankten Innenhof.
kroatien_food_12Die Karte unterscheidet sich nicht gross von anderen Restaurants.
ABER die Qualität und Zubereitung der Speisen ist viel besser als andernorts.
kroatien_food_13Das Personal ist sehr nett und aufmerksam, immer ein Lächeln auf den Lippen.
kroatien_food_14
Vorab gab es Brot und eine kleine Vorspeisenplatte mit dem Pager Käse & Schinken.
kroatien_food_16Für Fisch & Meeresfrüchtefans wie mich ist Kroatien ein Schlaraffenland gewesen.
Ich hätte am liebsten alles gegessen, was auf der Speisekarte stand.kroatien_food_18Verschiedene Muscheln, Krabben, Scampis, Kalmaren …kroatien_food_15Bei uns im Sauerland ist die Auswahl an solchen Speisen sehr mau,
daher habe ich fast auschliesslich Meeresbewohner gegessen.
Martin ist leider kein Fan davon, aber sein Steak schmeckte auch sehr gut ;)
kroatien_Pag_Stadt_25Abends ist in Pag viel los, schöne Bars & Cafes haben lange offen
und viele davon bieten einen tollen Ausblick aufs Meer.
kroatien_Pag_Stadt_26Das wars schon ;)
Das war der letzte Reisebericht über Kroatien. Das Land ist eine Reise wert!

Wer den langen Weg nach Pag nicht mit dem Auto fahren möchte, kann auch fliegen.
Der nächstgelege Flughafen ist in Zadar, ca. 40 km von Pag.
Wer richtig feiern möchte, ist die Stadt Novalja mit dem Partystrand Zrće empfehlenswert.

Viele Ferienzimmer aber auch Hotels sind zu finden, aber die besten Unterkünfte sollte man
am besten 1 Jahr im voraus suchen & buchen, da im Winter schon vieles leider weg ist.

Kroatien – Plitvička jezera – Reisebericht No. 3

 

Plitvice_jezera_2An einem Tag haben wir einen Tagesausflug zum Nationalpark “Plitvicer Seen” gemacht.
Das war ein richtiges Highlight! Die Landschaft und die Wasserfälle sind atemberaubend.
Plitvice_jezera_3Das Wasser klar und an vielen Stellen scheint es türkisfarben,
das Farbenspiel des Wassers und der Pflanzen sind einfach WOW!
Plitvice_jezera_1Um alles in aller Ruhe zu sehen, sollte man schon mehrere Stunden einplanen. Das Wegenetz ist sehr gut ausgebaut, die Pfade sind gut zu laufen und  auch kleinere Kinder schaffen den Weg gut zu Fuss, Bequeme und feste Schuhe vorausgesetzt.
Plitvice_jezera_10Plitvice_jezera_11
Aber den Kinderwagen müsst Ihr unbedingt im Auto lassen, das ist sehr unpraktisch, den mitzuschleppen. Eine gute Trage ist gold wert ;))
Plitvice_jezera_25Wir sind gestartet von Eingang 2, der liegt mittendrin am “Jezero Kozjak”.
Plitvice_jezera_24Plitvice_jezera_22Mit dem Boot fährt man ganz kurz über den See und von da aus geht es hoch zu den oberen Seen.
Plitvice_jezera_20Plitvice_jezera_21Wir haben einen guten Tag erwischt, viel Sonnenschein und angenehme 25°.
Plitvice_jezera_19Überall schwirrten Schmetterlinge rum.
Plitvice_jezera_17Plitvice_jezera_18Grosse Libellen waren überall am Wasser.
Plitvice_jezera_16Plitvice_jezera_15Die dunkelblauen Libellen fand ich am allerschönsten.
Plitvice_jezera_23Der Weg ist direkt am Wasser, an vielen Stellen sah man die Fische.
Ich glaube, die werden oft von Besuchern gefüttert, weil sie schienen auf etwas zu warten.
Plitvice_jezera_14Wer sich für Hintergrundinformationen interessiert, schaut auf die offizielle Seite des Nationalparkes (klick), auch auf deutsch sind alle Inhalte verfügbar.
Plitvice_jezera_5Plitvice_jezera_4Plitvice_jezera_13Plitvice_jezera_6Plitvice_jezera_7Wenn man den Weg um die oberen Seen fertig gewandert ist, kommt man wieder an dem grossen See “Kozjak” an. Von da aus fährt man mit den Booten quer über den See und kann von da aus die unteren Seen erkunden. Wer Hunger hat, findet an dem Platz auch ein Bistro.
Plitvice_jezera_27Ganz am Ende der Strecke gibt es (als Belohnung) den ganz grossen Wasserfall. Leider waren die Kinder schon so platt, dass wir den Abstecher nicht mehr gemacht haben. Der Weg hinauf zum Ausgang bzw. zur Bushaltestelle war ganz schön anstrengend, aber man wird mit einer grandiosen Aussicht belohnt.
Plitvice_jezera_26

1 2 3 4