cucina italiana: Gebratene Spitzpaprika

cucina italiana    Kennt Ihr die grüne Spitzpaprika?
Wir kaufen sie in türkischen Obst- und Gemüseladen oder auf dem Wochemarkt.
italienische AntipastiWir essen sie sehr gerne als Antipasti oder als Snack zwischendurch
und heute zeige ich Euch, wie wir die Spitzpaprika zubereiten.
Die Schoten gründlich waschen, oben den Stengel abschneiden
und das innere mit einem Messer rausschneiden.
DSC_3332
In einer hohen Pfanne (mit Deckel) reichlich Olivenöl erhitzen.
Die Paprika in das heisse Öl hineintun und sofort den Deckel auf die Pfanne legen.
Die Paprika verliert Wasser und deshalb spritzt es sehr stark beim braten.
Damit sich keiner verletzt (und die Küche sauber bleibt) nur Pfanne mit Deckel benutzen!
gebratene PaprikaDie fertig gebratenen Schoten in eine Schale tun und das Öl aus Pfanne darübergiessen.
Im Kühlschrank hält sich die Paprika 1-2 Tage.
collageWir essen am liebsten italienisches Brot dazu.
Die Brotscheiben werden mit Olivenöl (das vom braten) beträufelt,
darauf kommt die Spitzpaprika und noch ein bisschen frisch gemahlenes Meersalz.
italienische Antipastimmmhhhhh … so einfach und so lecker!
Auch als Beilage zum grillen eignet sich die gebratene Paprika sehr gut.

8 Comments on cucina italiana: Gebratene Spitzpaprika

  1. Rebecca
    12. Juli 2013 at 08:27 (4 Jahre ago)

    Hey liebe Anna, die ess ich auch für mein Leben gern.
    Ihc mach sie allerdings so: Komplett mit Stengel in den Ofen!!!! Öl, Salz drüber und ca. 30-45 Minuten backen (Achtung: Paprika mit einem Messer vorher mehrfach einpieksen)Man kann nachher den Stiel samt Inhalt einfach rausziehen – dazu serviere ich am Liebsten Kräuterschmand oder türkischen Obazda!

    GLG
    Rebecca

    Antworten
  2. Sabine
    12. Juli 2013 at 09:33 (4 Jahre ago)

    Tolle Fotos – klingt ausgesprochen lecker :-)

    Sonnige Grüße und ein schönes Wochenende wünscht

    Sabine

    Antworten
  3. Caty
    12. Juli 2013 at 15:50 (4 Jahre ago)

    Ihr Lieben,
    wieder ein schöner einfacher Foodpost! Mit eurem Schoko-Mascarpone-Kuchen habt ihr mir ja was angetan..zum 4. Mal in 2 Wochen backe ich diesen nun schon. Meine Familie ist ganz hin und weg von diesem Geschmack…und ich auch!
    Ein schönes Wochenende…LG Caty

    Antworten
  4. Petra
    12. Juli 2013 at 18:26 (4 Jahre ago)

    …hmmmmm, herzlichen Dank, für den tollen Tipp, werde ich bestimmt mal machen ;o)!Viele, liebe Grüße,Petra

    Antworten
  5. Bella
    14. Juli 2013 at 21:09 (4 Jahre ago)

    Hm…. hier gibt es ja eine Leckerei nach der anderen :-)

    Ich hüpf jetzt aber mal noch schnell in den Shop — benötige noch ein paar Verschlussetiketten

    Sei lieb gegrüßt
    Bella

    Antworten
  6. Karin
    17. Juli 2013 at 18:25 (4 Jahre ago)

    Das sieht “saulecker” aus und wird heute noch ausprobiert.

    Guten Appettit und liebe Grüße

    Karin

    Antworten
  7. Michael
    20. Juli 2013 at 07:58 (4 Jahre ago)

    Sehr ansprechender Blog Beitrag. Da bekommt man gleich Hunger. Ich denke das ist auch deine Absicht :-) LG Michael

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *






Comment *