Brombeersirup {Rezept}

brombeersirup_0826Seitdem ich den Holunderblütensirup gemacht, bin ich infiziert ;) In der Zwischenzeit habe ich so einige Früchte wie Rhabarber oder Erdbeeren zu Sirup verarbeitet, aber die Vorräte sind immer so schnell weg!

brombeersirup_0869Wie praktisch, dass hinter unserem Haus ganz viele Brombeeren wild wachsen. Letzte Woche schien die Sonne, so dass die Früchte reif & süß wurden. Mit Handschuhen “bewaffnet” ging es ans pflücken.

brombeersirup_0868Ein Teil landete direkt im Mund ;) und den Rest habe ich zu Sirup und Marmelade verarbeitet.

brombeersirup_0863Brombeersirup

1,5 kg Brombeeren
20 g Zitronensäure (oder Saft aus 1-2 Zitronen)
1 kg Zucker

Die Früchte auslesen und waschen, gut abtropfen lassen. Falls Ihr einen Dampfentsafter (superpraktisch!) habt, könnt Ihr die Früchte ohne Zucker reintun und ca. 50-60 min. entsaften. Ansonsten die Früchte mit ca. 500 ml Wasser übergiessen und im Kühlschrank ca. 24 Std. ziehen lassen. Am nächsten Tag über ein Tuch abseihen lassen.

Den Saft abmessen und auf 1 Liter Saft 1 kg Zucker und  Zitronensäure (oder Zitronensaft) unterrühren. Die Flüssigkeit langsam erhitzen und einige Minuten kochen lassen, dabei immer gut umrühren. Den heissen Sirup direkt in vorbereitete, saubere Flaschen umfüllen und gut verschliessen. Dunkel gelagert hält der Brombeersirup etwa 1 Jahr.

brombeersirup_0925Da ich auch immer ein paar Flaschen verschenke, habe ich einen Teil direkt hübsch verpackt. Die schwarzen Papieranhänger sind ganz schnell selbstgemacht: einfach aus dem chalkboard Karton Fähnchen zuschneiden, bestempeln und mit einer Metallöse versehen. Das Ösenwerkzeug (eigentlich für Gürtel) habe ich aus dem Baumarkt.

brombeer_0961Mein geliebter Label Maker & Ösenwerkzeug kam mal wieder zum Einsatz sowie das neue Chalkboard-Papier (für den Papieranhänger) und der neue Homemadestempel. Masking Tapes sowie Bäckergarn sind bei meinen Verpackungen fast immer dabei ;)

brombeersirup_0963Die neuen schwarzen Strohhalme mit Sternen sind einfach nur schön und passen ganz toll zu den schlicht verpackten Flaschen.

brombeersirup_0981Wir trinken den Sirup mit Mineralwasser und vielen Eiswürfeln. Lecker und erfrischend!

brombeersirup_1004Und wenn es mal mit Schuss sein soll: mit Sekt oder mit Gin Tonic schmeckt es auch richtig gut!

Strohhalme mit Sternen (klick)
Stempel “100% Homemade” (klick)
weisses Stempelkissen (klick)
Bäckergarn schwarz-weiss (klick)
Masking Tapes (klick)
Glasflaschen (klick)
Karton chalkboard (klick)
Beschriftungsgerät: Label Maker (klick)

5 Comments on Brombeersirup {Rezept}

  1. Maren
    10. September 2013 at 08:27 (4 Jahre ago)

    Guten Morgen,

    sooo schöne Fotos, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

    Wir Stadtkinder kommen ja immer nur zum Brombeerpflücken wenn wir an der Ostsee sind. Da wir dann zu Viert am Busch rumstehen, bleibt nichts übrig um daraus Sirup kochen zu können. Die Früchtchen wandern alle direkt in den Mund und machen die Lippen schön roooot !

    Lieben Gruß,
    Maren

    Antworten
  2. Dani
    10. September 2013 at 10:49 (4 Jahre ago)

    oh wie schön, da würde ich mir gerne eines stibitzen ;)

    Antworten
  3. Karen
    10. September 2013 at 10:51 (4 Jahre ago)

    So bezaubernde Bilder gleich am morgen <3!

    Liebe Anna,

    am liebsten würde ich sofort alles einkaufen, nachmachen und verschenken.
    Danke für deine immer so tollen Inspirationen.

    Liebe Grüße
    Karen

    Antworten
  4. Anke
    10. September 2013 at 11:05 (4 Jahre ago)

    Oh Anna, sieht das köstlich aus. Die Farbe ist eine Wucht, sowohl als Sirup als auch später im Glas.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    Antworten
  5. Sabine / Insel der Stille
    10. September 2013 at 11:24 (4 Jahre ago)

    Liebe Anna,
    das sieht super lecker aus. Aus was man so alles Sirup zaubern kann… Und dann ist dieser noch so vielseitig seinsetzbar: Zum Trinken, zum Backen für Desserts. Auch als Geschenk macht sich so eine kleine Flasche selbstgemachter Sirup toll…

    Liebe Grüße,
    Sabine

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *






Comment *