BBQ: schwedische Kartoffeln {Rezept}

Wer mich/uns auf instragramm verfolgt, weiss, dass wir grillsüchtig sind ;)) Wir grillen so oft es geht und für mich sind die Beilagen genauso wichtig, wie das Grillgut selbst. Deswegen fange ich auch hier an ;) und stelle Euch nach und nach unsere Lieblingsbeilagen, Dips und Grillrezepte vor.

BBQ I Beilage I Schwedische Kartoffeln {Rezept} I Casa di FalconeKartoffeln gehen immer, gerade wenn Kinder dabei sind. Unsere beiden essen am liebsten Maiskolben und Kartoffeln.
Die schwedischen Kartoffeln habe ich das erste Mal bei Schwiegermama gegessen und ich liebe sie! Sie sind nicht nur lecker, sie sehen auch noch gut aus und man kann es super vorbereiten, wenn Besuch kommt.

Schwedische Kartoffeln [Rezept}
Mittelgroße, vorwiegend festkochende Kartoffeln
Salz, frisches Rosmarin und z.B. Cayennepfeffer oder Gewürze nach Belieben
Butter

(Die Mengen einfach den Bedürfnissen anpassen ;)

Kartoffeln schälen und waschen. Auf einen Esslöffel legen und sehr dicht bis zum Löffelrand einschneiden, aber nicht durchschneiden. Ein paar Stückchen Butter in die Auflaufform geben und die Kartofeln mit Butter einpinseln. Kartoffeln mit Salz und anderen Gewürzen bestreuen und in die Auflaufform setzen.Ich mag es gerne scharf und streue ein wenig Cayennepfeffer drüber. Auch frisches Rosmarin darf bei mir nicht fehlen.

Kartoffeln im vorgeheizten Ofen (E-Herd: ca. 200 °C) ca. 45 Minuten goldbraun backen. Zwischendurch mit der Butter einpinseln. Wenn man die Kartoffeln sehr kross haben möchte, die letzten 10 min. die Grillfunktion anmachen – ACHTUNG, die könnten eventuell schnell anbrennen, daher im Auge behalten.

BBQ I Beilage I Schwedische Kartoffeln {Rezept} I Casa di FalconeGuten Hunger!

Und was sind Eure Lieblingsbeilagen zum grillen? Ich freue mich über Eure Rezepte und Anregungen!

7 Comments on BBQ: schwedische Kartoffeln {Rezept}

  1. Alessandra
    13. Juni 2014 at 14:16 (4 Jahre ago)

    Die sehen aber lecker aus! LG Alessandra

  2. irene
    13. Juni 2014 at 21:54 (4 Jahre ago)

    Danke für dieses Rezept!
    Das wird in Kürze getestet den solche Kartoffel sind ja sicher auch ohne grillen super lecker.
    Lg. Irene
    http://www.moliba.blogspot.com

  3. Martä
    14. Juni 2014 at 07:19 (4 Jahre ago)

    Die sehen tatsächlich super lecker aus und da ich auch ein Kartoffel-Narr bin, werde ich das ganz bestimmt mal ausprobieren. Danke für das Rezept und liebe Grüße Martä

  4. Steffi
    14. Juni 2014 at 08:40 (4 Jahre ago)

    Oh das hört sich nach einem perfekten Rezept für mich an! Werd ich am Montag ausprobieren, wenn zum Deutschland-Spiel Freunde und Nachbarn in den Garten kommen und jeder seine Lieblings-Speisen auf den Grill legt! Danke für den tollen Tipp! Schönes Wochenende! Steffi

  5. ullatrulla
    14. Juni 2014 at 15:33 (4 Jahre ago)

    Hach, deine Kartoffeln hab ich schon auf Insta bewundert. Die sind wirklich sau-dekorativ, ganz toll. Und sehen auch noch superlecker aus – Hunger! Mir sind die Beilagen beim Grillen fast noch das Liebste und wir variieren gern. Glasnudelsalat steht gerade hoch im Kurs. Und Maiskolben. Yummi.
    Liebe Grüße, Daniela

  6. Sabine Korpan
    14. Juni 2014 at 22:20 (4 Jahre ago)

    Liebe Anna,
    Kartoffeln in dieser Form habe ich noch nie gegessen, einfach genial…
    Ich esse zur Zeit Wassermelonen Salat mit Feta Käse zum Grillgut.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine